Paris

Autos werden vom Seine-Ufer verbannt

Foto: CFalk, pixelio.de

Auf mehr als drei Kilometer will die Stadtverwaltung von Paris künftig das rechte Seine-Ufer für Autos sperren. Zwischen dem Place de la Concorde und dem Hotel de Ville bleiben bereits vier Wochen im Sommer die Autos und motorisierte Fahrzeuge verbannt. Nun soll dieses Modellprojekt für ein Pilotprojekt von sechs Monaten eingerichtet werden. Messungen der Luftschadstoffe sollen dann zeigen, ob sich ein Effekt einstellt. Kritiker befürchten, dass sich der Verkehr nicht reduziert, sondern in andere Bereiche verlagert und dort zu erheblichen Staus...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 11/2016 .