Stadtmöbel

Bänke aus Stahl und Gusseisen: Sitzen - Anlehnen - Liegen

Die Bank Lisbonne aus der Metallreihe des französischen Stadtmobiliarherstellers aréa. Foto: aréa

Klares formschönes Design, anspruchslos in seiner Pflege und dennoch den Ansprüchen des öffentlichen Raums gerecht, gilt als Maßstab. Aréa setzt auf robustes und komfortables Mobiliar aus Stahl und Gusseisen. "Im Gegensatz zu Holzprodukten erwächst kein Instandhaltungsbudget für die Kollektivität", betont der Generaldirektor von aréa Gilles Boudou.

Die Ruhebank Lisbonne galt als Revolution gegenüber traditioneller Metallbänke und ist seit spätestens 2004 Referenz für ansprechendes Stadtmobiliar des haussmannischen sowie des modernen Paris.

Lisbonne, verfügt über ein gusseisenes Fußgestell - zwei V-förmige, 85 Grad gewinkelte Füße durch ein 60 Millimeter starkes Stahlrohr verbunden, deren Schweißstellen nicht sichtbar sind - hat eine ausgewogene Sitzfläche und eine breite Rückenlehne. 36 gebogene Flachstahl-Lamellen, durch 16 Millimeter Rundstähle verbunden und gefestigt, bieten bequemen Sitzkomfort.

Bankkanten bieten Schutz vor Beschädigung durch Skateboarder

Vertikal angeordnete Bankkanten bieten Schutz vor Beschädigung durch Skateborder. Die Sitzhöhe ist mit 42 Zentimeter nutzerfreundlich, auch für betagte Menschen. Die Bank, vandalismussicher verankert, wirkt jedoch "leicht" und ausbalanciert durch die Befestigung der seitlich, um 70 Millimeter nach innen versetzten Beine. Lisbonne erinnert an Möbelentwürfe des französischen Designers Jean Prouvé.

Im Atelier nach den Regelnder Kunst ausgeführt

Die Mobiliar-Elemente aus Stahl, mittels Kugelstrahlung zu Reinheitsgrad SA3 gestrahlt, erhalten eine giftfreie zinkhaltige Epoxid-Pulver-Grundbeschichtung, die mit Hilfe einer elektrostatischen Beschichtungsanlage aufgetragen wird. Im Ofen bei 160 bis 200 Grad gebrannt, entsteht durch Schmelzung und Polymerisierung ein kathodischer Schutz. Mit einer Polyesterpulver-Deckbeschichtung versehen, gewährleistet dieses Duplexverfahren die hohe Widerstandsfähigkeit des Mobiliars.

RAL- oder DB-Farbtöne möglich

Sowohl zeitlose Metallic-Farbtöne als auch RAL- oder DB-Farbtöne stehen zur Endausführung kostenfrei zur Verfügung.

Mit der Bank Lisbonne bietet aréa eine komplette, aufeinander abgestimmte Metallreihe zur Auswahl an: die Hockerbank und Rundbank Porto, die Liegebank Miramar, die Stehbank Bilbao sowie Abfallbehälter und Pflanzbehälter.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 02/2017 .

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=272&no_cache=1