Bund Deutscher Baumschulen

Die Fichte ist Baum des Jahres 2017


Die Fichte ist Baum des Jahres 2017. Traditionsgemäß fand die Ernennung im Rahmen einer Veranstaltung mit Baumpflanzung im Berliner Zoo statt. Die Fichte setzte sich gegenüber dem Amberbaum und der Kornelkirsche durch, die ebenfalls vom Kuratorium Baum des Jahres (KBJ) vorgeschlagen wurden. Initiator der Aktion ist Dr. Silvius Wodarz (Dr. Silvius Wodarz Stiftung), der seit 27 Jahren den Baum des Jahres ausruft. Die häufigste Baumart Deutschlands – die Fichte – war bisher jedoch noch nicht dabei. Warum das Kuratorium Baum des Jahres um diese Nadelbaumart einen Bogen schlug hat Gründe: Die Fichte polarisiert. Für die einen ist sie „der Brotbaum der deutschen Forstwirtschaft“, für die anderen „der Inbegriff naturferner Monokultur“. „Man kann zur Fichte stehen, wie man will, dennoch haben wir ihr einiges zu verdanken“, so Wodarz und weiter: „Die Fichte steht schon einige Zeit auf unserer Liste. Ich freue mich, dass wir 2017 über diesen besonderen Jahresbaum diskutieren können.“

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=167++211++197++306++16++454++114++285&no_cache=1