Gesellschaftliche Fragen, räumliche Antworten

von

TU Berlin Projekt Zingster reloaded”, Forschungsgruppe Weidinger

Wohnraum in Großstädten wird knapp - und das in einer Zeit, in der sich das Klima verändert, fossile Ressourcen schwinden, Menschen immer älter werden und man nicht so richtig weiß, wie sich digitale Techniken auf das Zusammenleben auswirken. Lokale und globale Frage- und Problemstellungen überstürzen sich. Um ihnen nachzukommen und zu begegnen, wurden in den letzten Jahren Handlungsprinzipien wie "Nachhaltigkeit" und "Resilienz" formuliert. Häufig ist unklar, was mit diesen Begriffen gemeint und anzufangen ist. Deshalb ist es unumgänglich, sie...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 01/2016 .