Auf der Parkbank mit Katja Aßmann

"Ich stehe für eine Kulturlandschaft, die verbindet"

Foto: Hendrik Behnisch

Die gebürtige Warsteinerin Katja Aßmann, Jahrgang 1971, ist Architektin und Kunsthistorikerin. Im Rahmen der Internationalen Gartenausstellung (IGA) 2017, die im Berliner Randbezirk Marzahn-Hellersdorf stattfinden wird, ist sie als Kuratorin federführend dabei. Zudem bekleidet Aßmann ein weiteres Amt unweit ihrer IGA-Wirkungsstätte: Sie ist Direktorin des ZKR-Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum Schloss Biesdorf, das Anfang September als neues Projekt der Grün Berlin Gruppe wiedereröffnet wurde. Im Interview mit Stadt+Grün sprach die...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 10/2016 .