Von der Baustelle zur Schaustelle

IGA Berlin 2017: Naturnaher Erlebnisraum Kienberg

von

Foto: Lichtschwärmer

Am 13. April 2017 wird die IGA Berlin ihre Tore öffnen - Grund genug, vorab einen Geländerundgang zu unternehmen und einige der interessantesten Pflanzbereiche wie den neuen, neben den Gärten der Welt gestalteten Kienbergpark anzuschauen. Wer zukünftig mit der U5 dorthin nach Marzahn-Hellersdorf fährt, muss sich jetzt den Namen der neuen Haltestelle merken: aus der "Neue Grottkauer Straße" wurde "Kienberg - Gärten der Welt". Hier befindet sich unmittelbar an der U-Bahn Haltestelle einer der zwei Eingangsbereiche zum IGA-Gelände und zur...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 03/2017 .