Versuche zu Staudenmischpflanzungen an schattigen Standorten

Jetzt mischen wir den Schatten auf

von

Foto: Cornelia Pacalaj

Nachdem sich die Kollegen im Arbeitskreis Pflanzenverwendung über viele Jahre mit Staudenmischpflanzungen für sonnige, trockene bis frische Bereiche beschäftigt haben, sind in jüngerer Zeit Schattenplätze mehr in den Fokus gerückt. "Wo viel Licht ist, ist starker Schatten", formulierte Goethe im "Götz von Berlichingen" und lässt erkennen, wie wichtig es ist, sich mit diesen Standorten näher zu beschäftigen. An heißen Sonnentagen gern besucht, bieten sich Schattenplätze an, um mit gelungenen Pflanzungen Erlebnisqualität zu schaffen - im Spiel...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 03/2017 .