Die Gartenschau als Trendsetter

Spielplätze im Zeitgeist

von

Foto: igs hamburg 2013, Andreas Bock

Wenn wir heute lesen, nach welchen Kriterien und Nutzungsbedürfnissen die ersten Spielplatzbauten in den Fünfziger Jahren des vorigen Jahrhunderts zum Beispiel auf Bundes- und Internationalen Gartenschauen konzipiert waren, können wir nur staunen: Gepflegte BUGA Parks mit üppig bepflanzten Beeten waren mühevoll errungener neuer Besitzstand im Nachkriegsdeutschland. Nach Jahren in Trümmerschutt wollte man spazieren gehen, sehen und gesehen werden. Toben, Wasserplantschen und Abenteuererfahrungen passten einfach nicht dazu. Einrichtungen für...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 09/2014 .