Von Theater spielen bis Modeschauen - es gibt viele Möglichkeiten

Treppen - zum Steigen, Sitzen und Klettern

von

Foto: Eremeev

Treppen machen steile Höhen leichter besteigbar und begehbar. Es gibt sie in vielerlei Formen: gerade oder gebogen, gewinkelt oder gewendelt, einläufig oder zweiläufig oder mehrläufig, kontinuierlich oder durch Podeste unterbrochen - und das auch noch in allen möglichen Kombinationen und Permutationen. Historisch gibt es Treppen als urbane, von mehreren gleichzeitig nutzbare Weiterentwicklungen der Leitern spätestens in den frühen Hochkulturen, seit etwa 5000 Jahren, erstmals im südmesopotamischen Stadtstaat Sumer. Aus dem flachen Schwemmland...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 02/2017 .