Grünflächenamtsleiter sollten sich für Wassergestaltungen einsetzen

Wasser in urbanen Freiräumen stiftet neue Identität

von

Foto: Sigurd Henne

Stadt und Wasser sind miteinander untrennbar verbunden. Die Entstehung und Entwicklung von Städten wäre ohne ausreichende Wasservorkommen und deren Nutzbarmachung nicht möglich gewesen. Neben Flüssen, Bächen und offenen Wasserrinnen waren es in den historischen Städten vor allem Brunnen, die das Bild der Freiräume bestimmten. Als Bestandteil städtischer Infrastrukturen dienten sie einerseits der Versorgung und boten den Städten andererseits eine der wenigen Möglichkeiten, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren.1 Als Symbole von Macht, Reichtum...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 06/2015 .