Von der Wiener Internationalen Gartenschau 1964 zum Donaupark

50 Jahre Wiener Internationale Gartenschau

von

Fotos und Abbildungen, soweit nichts anderes angegeben, Christian Hlavac

Wer heute durch den großen Donaupark im Norden Wiens spaziert, wird an einigen wenigen Stellen an die erste international ausgerichtete Gartenschau in Österreich nach dem Zweiten Weltkrieg erinnert. Dieser Park ist - im Vorhinein geplant - der im positiven Sinne verstandene Rest der "Wiener Internationalen Gartenschau 1964" - im Wiener Sprachgebrauch bald kurz "WIG 64" genannt. Die Gartenschau, ausgerichtet vom Wiener Stadtgartenamt gemeinsam mit dem Bundesverband der Erwerbsgärtner Österreichs, sollte dem In- und Ausland den Stand und die...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 04/2014 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=92++528++527&no_cache=1