"Grünes Nachkriegserbe"

Arbeitsgruppe besichtigt Anlagen in Zürich

Foto: Christian Hlavac

Die diesjährige mehrtägige Exkursion der Arbeitsgruppe "Grünes Nachkriegserbe" führte 17 Fachleute aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in den Kanton Zürich. Judith Rohrer, Gartendenkmalpflegerin bei Grün Stadt Zürich, und mehrere Schweizer Fachkollegen organisierten ein Programm, das auch die Vorläuferanlagen aus den 1930er und 1940erJahren umfasste, welche von jenen Gartenarchitekten geplant wurden, die direkt und indirekt auch die Nachkriegszeit beeinflussten.An vier Tagen standen Exkursionen unter anderem zu den Resten der...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 10/2017 .