Stadtmöbel

Auf Buchstaben der Stadt sitzen

In Remich ist das neue (Wahr)Zeichen mit Begeisterung in Besitz genommen worden. Die Stadtoberen überlegen, zusätzlich eine aufrechtstehende Variante zu installieren. Foto: Meng

Auf Bänken im urbanen Bereich sitzen die Menschen nebeneinander. Das Stadtmarketing von Remich wollte, dass die Besucher der Esplanade vis-à-vis sitzen und sich in kleinen Gruppen unterhalten können. Man suchte ein zur Identität der Stadt passendes individuelles Mobiliar.

Die Kreativ-Anfrage aus Luxemburg hat die Schildermanufaktur meng in Birkenfeld inspiriert. Meng hat von Hause aus mit großen Buchstaben zu tun und so präsentierte Rainer Meng die Idee mit der "besitzbaren" Wortmarke.

Der Entwurf wurde vom Schöffenrat und Bürgermeister aufgegriffen und weiterentwickelt. Die Sitzfläche sollte aus heimischer Eiche sein. Das Naturmaterial wird im Sommer nicht heiß und ist auch in der kühleren Jahreszeit weniger kalt als Metall, Kunststoff oder Stein. Das Farbkonzept des städtischen CI ließ sich auf den Zargen aus Aluminium wiedergeben. Grau als Basis der Buchstaben und Gelb, Blau sowie Grün als Akzentfarben.

Um auf den Buchstaben bequem "besitzen" zu können, wurden an einem Modell zunächst Breite und Höhe getestet. Hieraus ergab sich eine Buchstabenbreite von 2 Metern und eine Sitzhöhe von 45 Zentimetern. Die Standfüße aus Edelstahl liegen soweit zurück, dass sie nicht augenfällig werden. In der Konstruktionsabteilung waren zuvor 3D-Modelle entwickelt worden.

In Remich ist das neue (Wahr)Zeichen mit Begeisterung in Besitz genommen worden. Die Stadtoberen überlegen, zusätzlich eine aufrechtstehende Variante zu installieren.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 12/2020 .

Stadt+Grün Stellenmarkt

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=272&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=272&no_cache=1