Kommentar

Ausbildung muss Chefsache sein

von

Foto: Patzer Verlag

Die Ausbildungsverträge für Gärtner haben um 5,3 Prozent zugenommen. Ein Pfund, mit dem die grüne Branche wirklich wuchern kann. Denn weder die durchschnittliche Bezahlung, das Image noch die öffentliche Anerkennung des Berufs Gärtner liegen über dem Durchschnitt der übrigen Ausbildungsberufe. Auch innerhalb der Branche sind die Vergütungsunterschiede riesig. Einige Azubis gehen mit nur 300 bis 400 Euro im 1. Lehrjahr nach Hause, während dieser Betrag bei anderen etwa im GaLaBau 825 Euro beträgt.Um dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken, hat...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 02/2018 .