Wurzelkammer-System

Bäume in die Infrastruktur integrieren

Diese Wurzelkammer-Systeme sind flexibel gestaltbar und sowohl einzeln als auch im Verbund einsetzbar. Foto: Gefa Fabritz

Städteplaner und Architekten sind zunehmend einer Grünen Infrastruktur verpflichtet, die ausreichend Bäume im Stadtbild fordert. Für den Straßenbau stellt sich mit jeder Pflanzung eine planerische Herausforderung mit wirtschaftlichen Langzeitfolgen. Hier gewinnt, wer die oberirdischen Belastungen, die unterirdische Infrastruktur und die Bedürfnisse des Baumes in Einklang bringt. Planer greifen auf Baumquartiere zurück. Diese Wurzelkammer-Systeme sind flexibel gestaltbar und sowohl einzeln als auch im Verbund einsetzbar.

Mit dem als Stecksystem gestalteten "Treeparker" lässt sich eine sehr hohe Tragfähigkeit bis 55 Tonnen je Quadratmeter realisieren. Damit ist das System aus dem Hause Gefa Fabritz selbst für Lkw befahrbar, kann überbaut und gepflastert werden. Das darunterliegende Substrat bleibt locker und bietet dem Baum beste Bedingungen.

Oft fördert der Bagger unerwartete Versorgungsleitungen zu Tage. Um hier flexibel zu reagieren, kann das TreeParker-System vor Ort in Höhe und Installationslayout angepasst werden. Um zu vermeiden, dass Wurzeln ihren Weg in Leitungsgräben finden, werden vorbeugend Wurzelführungssysteme integriert. Gefa Guard beispielsweise lenkt den Wuchs bis zu 120 Meter senkrecht in die Tiefe und erlaubt erst dann die vertikale Ausbreitung des Wurzelgeflechts. So werden Rohre, die direkt durch das Baumquartier laufen, zuverlässig geschützt. In der Variante als Wurzelschutzsystem schirmen die Platten die Umgebung auf 2 Meter rund um den Baum ab.

Geräumig und mit nur gering verdichtetem Substrat verfüllt, eignet sich TreeParker auch als Regenwasser-Rückhalt. Wie unlängst auf dem StarkRegenCongress 2019 diskutiert wurde, ist die fortschreitende Flächenversiegelung maßgeblich, mit verantwortlich für immer häufiger auftretende Überschwemmungsereignisse. Im Zuge eines praxistauglichen Regenwassermanagements ist einer unverdichteten Konstruktion also unbedingt der Vorzug zu geben. Kombiniert man TreeParker mit einem Rigolensystem, bietet man dem Baum ausreichend Wasser und schafft gleichzeitig Retentionsfläche.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 03/2020 .

Stadt+Grün Stellenmarkt

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=456++193++607&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=456++193++607&no_cache=1