Ein Audiowalk durch Wolfsburg-Detmerode, eine Siedlung der 1960er-Jahre

Baukultur im Ohr

von

Nicht um schillernde Leuchtturmarchitektur, sondern um eine Wolfsburger Wohnbausiedlung aus den 1960er-Jahren geht es in einem Hörspaziergang, der die Belange des Denkmalschutzes in lebendiger Form vermittelt. Mit Baubeginn 1963 galt Detmerode als Modellstadtteil, in dem mit Architekten wie Dieter Oesterlen und Paul Baumgarten die städtebaulichen Utopien des frühen 20. Jahrhunderts lehrbuchartig umgesetzt wurden: Urbanität durch Dichte, großzügige Grünflächen, Mischung von Geschossbauten und Teppichsiedlungen, autofreundliche Erschließung....
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 06/2014 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=409++408++57&no_cache=1