Baumschutzsatzung

Baumfällgenehmigung im Härtefall

Foto: Rosel Eckstein, pixelio.de

Eine Vielzahl von Städten und Gemeinden schützt ihren Grünbestand durch Baumschutzsatzungen oder -verordnungen, um der ökologischen Bedeutung von Bäumen für das Stadtklima, für die Prägung des Stadtbildes und für die Fauna Rechnung zu tragen. Bestimmte Eingriffe an geschützten Bäumen, insbesondere deren Beseitigung, stehen unter Genehmigungsvorbehalt. Die Baumschutzsatzungen der Kommunen enthalten im Allgemeinen einen Katalog, der Fälle auflistet, in denen eine Fällgenehmigung zu erteilen ist. Es kann im Rahmen der Genehmigung auch eine...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 02/2018 .