Rechtsschutz

Baumschutzrechtliche Ausnahme bei einem zulässigen Bauvorhaben?

Foto: Egon Häbich, pixelio.de

Im Beschluss des OVG Berlin-Brandenburg vom 20.11.2020 - OVG 10 S 66/20 -, juris geht es um den grundsätzlichen Anspruch des Bauherrn auf Genehmigung einer baumschutzrechtlichen Ausnahme nach § 5 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 BaumSchVO des Landes Berlin für ein sonst zulässiges Vorhaben in einem Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes. Dem lag folgender Sachverhalt zugrunde:Der Antragsteller begehrt die Anordnung der aufschiebenden Wirkung seines Widerspruchs gegen eine Baugenehmigung, die der Antragsgegner der Beigeladenen für den Neubau eines...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 05/2021 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=460++340&no_cache=1