FLL-Richtlinie wird überarbeitet

Begrünbare Flächenbefestigungen

Die FLL-"Richtlinie für Planung, Ausführung und Unterhaltung für begrünbare Flächenbefestigungen" wird überarbeitet. Foto: Marc Tollas, pixelio.de

Die FLL-"Richtlinie für Planung, Ausführung und Unterhaltung für begrünbare Flächenbefestigungen" wird überarbeitet. Hierzu hat sich der Regelwerksausschuss am 18. Februar 2013 neu konstituiert.

2008 wurden die Themen Schotterrasen und begrünbare Pflasterdecken sowie Plattenbeläge erstmals in einem Regelwerk gemeinsam behandelt und in einer neuen vollständig überarbeiteten Richtlinie veröffentlicht. Die Richtlinie enthält bau- und entwässerungstechnische wie auch vegetationstechnische Anforderungen an Schotterrasen und andere begrünbare Flächenbefestigungen. Es werden Planungsgrundsätze aufgeführt und Hinweise zu Einsatzmöglichkeiten, Regelbauweisen, Herstellung, Pflege und Unterhaltung sowie zu Prüfungen und Prüfverfahren gegeben.

Mittlerweile besteht Bedarf, das Regelwerk zu aktualisieren. Bei der Überarbeitung sollen die Inhalte der Richtlinie in der praktischen Anwendung überprüft und gegebenenfalls durch neue Erkenntnisse ergänzt und verbessert werden. Am 18.01.2013 wurde der zuständige Regelwerksausschuss (RWA) gemäß der "Geschäftsordnung für die Gremienarbeit der FLL" in neuer Zusammensetzung für die Überarbeitung konstituiert. Die fachlich betroffenen Verbände/Fachkreise sind in der Regel durch eine Person im RWA vertreten. Für die Leitung des RWA konnte die FLL erneut Bernd Krupka gewinnen.

Die Fachwelt hatte vor der Neu-Konstituierung bereits die Möglichkeit, der FLL-Geschäftsstelle Ergänzungs- und Korrekturvorschläge zu den oben genannten Richtlinien mitzuteilen. In der konstituierenden Sitzung wurden unter anderem folgende Überarbeitungsschwerpunkte festgelegt:

  • Abstimmung bzw. Abgrenzung zur neuen RStO 12
  • Überarbeitung der Nutzungsklassen, neu "Nutzungskategorien"
  • Überprüfung der Regelbauweisen auf ihre Anwendung bei Feuerwehrzufahrten
  • Überarbeitung der Struktur
  • Ergänzung des Abschnittes "Planung", um dem Planer mehr Entscheidungsgrundlagen und Hilfestellungen zu geben
  • Konkretisierung der Anforderungen an begrünbare Beläge aus Kunststoff
  • Überarbeitung der Anforderungen an die Vegetationstragschicht.

Der RWA beginnt ab sofort mit der Arbeit am Text. Weitere Hinweise über die Geschäftsstelle der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e. V. (FLL).

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 04/2013 .

Stadt+Grün Stellenmarkt

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=340&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=340&no_cache=1