Halbzeitbilanzen der Landesgartenschauen

Bei Besucherzahlen deutliches Nord-Süd-Gefälle

Glasähren ergänzen die Blumenrabatte auf der Landesgartenschau in Deggendorf. Hier werden bis Oktober rund 700 000 Besucher erwartet.

Bei den fünf Landesgartenschauen in Deggendorf (Bayern), Gießen (Hessen), Papenburg (Niedersachsen), Schwäbisch-Gmünd (Baden-Württemberg) und Zülpich (Nordrhein-Westfalen) zeichnet sich ein Nord-Südgefälle bei den Besucherzahlen ab.Schon zum 13. August wurden in Schwäbisch-Gmünd eine Million Besucher gezählt, obwohl bis 12. Oktober nur 750 000 erwartet worden waren, während die Erwartungen an die Besucherzahlen im hessischen Gießen von 700 000 auf 500 000 zur Halbzeit zurückgeschraubt wurden. Hier gab es Mitte Juli lediglich 240 000 Besucher...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 09/2014 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=319++244&no_cache=1