Bestandteile einer nachhaltigen Grünflächengestaltung

von

Grafiken: Datenbankgesellschaft mbH

Die Planung von Grünflächen gestaltet sich zunehmend als immer komplexerer und mehrschichtiger Prozess. Zwei Schlagworte tauchen in diesem Zusammenhang in den Medien und der Politik auf: Nachhaltigkeit und Lebenszykluskosten. Sie stehen für Verantwortungsbewusstsein für zukünftige Generationen und für Vernunft, haben aber scheinbar wenig mit Ästhetik, Formensprache und Kreativität gemein. Im nachfolgenden soll kurz umrissen werden, was sich im Groben hinter diesen Worten verbirgt und wie sie gewinnbringend statt hemmend für eine sinnvolle...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 01/2016 .