Phänomenologische Forschungsergebnisse eines Smellwalks

Beton, Parfüm, Fastfood - Geruchslandschaften

von

Foto: Sven Endreß

Smellwalks als Methodisches VorgehenWenn wir einen Ort erleben, erfahren wir mehr als nur die "oberflächlichen" Fakten des Ortes. Wir erleben nicht die Anzahl der täglich ankommenden Züge, das Baujahr des Bahnhofes oder die durchschnittliche Lautstärke des Bahnhofbetriebes. Wir erleben vielmehr das Gedränge der Menschenmassen, die Schwere, die von den dunklen großen Steinen des Bahnhofsgebäudes ausgeht, sowie das Stimmengemenge, welches eine Unterhaltung zu einer Schreiprobe machen kann. Dieses leibgebundene Erleben der Umgebung kann mit einer...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 06/2021 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=315++287++632++631&no_cache=1