Biodiversität

Blumenzwiebeln sorgen für farbenfrohes und nachhaltiges Grün

Lubbe hat ein Konzept entwickelt, das Blumenzwiebeln und Samen miteinander kombiniert und langblühende, farbenfrohe Flächen ermöglicht. Foto: Lubbe

Blumenzwiebeln sind eine farbenfrohe, aber auch eine besonders langlebige und wartungsarme Lösung für die Verschönerung des öffentlichen Grüns. Durch Verwilderung blühen die Zwiebeln jahrelang. Darüber hinaus tragen Blumenzwiebeln zur Erhaltung der biologischen Vielfalt bei. Die Firma G. Lubbe & Zoon arbeitet seit vielen Jahren als Blumenzwiebel- und Staudenlieferant bei der Entwicklung des öffentlichen Grüns mit. Das Unternehmen ist unter anderem spezialisiert auf lang blühende Zwiebelmischungen, Augenmerk liegt dabei besonders auf Biodiversität. Da bestimmte Arten von Blumenzwiebeln bereits im Frühjahr (Februar) in voller Blüte stehen und die Produktion von Pollen direkt in Gang bringen, sind diese als Nahrungsquelle für die Bienenpopulation sehr geeignet. Zwiebeln, die spät im Frühling oder im Sommer blühen, sind eine geeignete Nahrungsquelle für Schmetterlinge.

Lubbe hat zudem eine Auswahl an insektenfreundlichen (biologischen) Zwiebeln entwickelt, welche in Bezug auf den aufeinanderfolgenden Blütenstand eine lange Blütezeit erreicht. Je nach Wunsch und Bedingungen gibt es für jeden Garten, Straßenrand, Park oder Landschaft eine geeignete Blumenzwiebelmischung, die auch maschinell gepflanzt werden kann. Damm-, Standard- oder die traditionelle Pflanzmaschine können hierfür angewendet werden.

In ständiger Suche nach farbenfrohen und wartungsarmen Lösungen, die den Außenbereich verschönern, hat Lubbe unter anderem auch ein Konzept entwickelt, das Blumenzwiebeln und Samen kombiniert, und mit dem das Unternehmen vor zwei Jahren an den Start ging. Die Vorteile dieser Kombination: langblühende farbenfrohe Flächen (Frühjahr bis Herbst), die Bürger und Touristen auf Plätzen im Freien positiv erleben können, eine enorme Steigerung der biologischen Vielfalt durch die Entstehung von Nahrungsquellen für Insekten entsteht und eine pflegeleichte Bepflanzung.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 09/2017 .

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=315++287++95&no_cache=1