Standortsanierung einer Eiche in Kleinmachnow

Bodeninjektionsverfahren bringt Baumvitalität zurück

Als "familienfreundliche Gemeinde" Stellt sich das beschauliche Kleinmachnow seinen Besuchern vor. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, misst die Kleinstadt am Rande Berlins der Pflege ihrer Grünflächen große Bedeutung bei. Dass die Kommune dabei durchaus experimentierfreudig zu Werke geht, ließ sich im Jahr 2016 beobachten. Kleinmachnow testete seinerzeit erstmals das Verfahren der Bodenlockerung mit Druckluft der MTM-Spindler & Schmid GmbH, sowie die Standortverbesserung durch Einbringung von Bodenhilfsstoffen am lebenden Baum.Eine Eiche als...
Mit einem Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Pro Baum 03/2017 .