bdla-Studentenwettbewerb

Concordia See neu erschließen

Der Unglücksort 2009. Seither ist der See für jegliche Benutzung gesperrt. Mit dem Wettbewerb soll ein neuer Zugang zum See geschaffen werden. Foto: CC-By-SA-3.0

Nach der langjährigen Untersuchung des Erdrutsches am Concordia See vom 18. Juli 2009 ist die Stadt Seeland nun in den Vorbereitungen der Fortschreibung des Masterplanes für die zukünftige touristische Nutzung des zukünftigen Gewässers im Harzvorland. 2009 stürzte im Bereich des Ortes Nachterstedt ein etwa 350 mal 150 Meter breiter Landstreifen in den entstehenden See. Dabei wurden mehrere Häuser in die Tiefe gerissen. Die abgerutschte Erdmasse wird auf 1,4 Millionen Kubikmeter geschätzt. Drei Personen starben, 41 weitere Personen der Siedlung wurden obdachlos. Der See entstand 1996 nach Flutung des ehemaligen Braunkohleabbaugebietes Concordia.

Im Studentenwettbewerb 2014/15 der Landesgruppen des bdla in Mitteldeutschland sollen Studierende in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen Ideen entwickeln, wie die Besucher per PKW, mit der Bahn und mit dem Fahrrad zum See geführt werden können. Für die Bereiche der Abfahrt von der B6N, dem Ortseingang, dem Bahnhof und dem Eingang zur Marina sollen "Tore zum Seeland" entwickelt werden. Diese sollen räumlich und funktional verbunden werden. Die entwickelten Ideen werden dann in die Fortschreibung des Masterplanes aufgenommen.

Es werden zwei Pläne A0 erwartet, die geforderten Bearbeitungsmaßstäbe sind 1:5.000, 1:2.500 und 1:500. Teilnahmeberechtigt sind Studenten der Studiengänge Landschaftsarchitektur an der TU Dresden, HTW Dresden, Fachhochschule Erfurt und der Hochschule Anhalt. Die Arbeiten können von der jeweiligen Hochschule betreut werden oder unabhängig erfolgen. Eine Bearbeitung in Zweiergruppen ist zugelassen. Die Summe der Preisgelder liegt bei 2700 Euro (Erster Preis 1200 Euro). Der Wettbewerb wird als Studentenwettbewerb in Anlehnung an die Richtlinien der RPW 2013 durchgeführt.

Termine in der Übersicht

Tag der Auslobung: 04.10.2014, Ausgabe der Unterlagen: 13.10.2014, Schriftliche Rückfragen bis 31.10.2014, Kolloquium in Seeland-Nachterstedt: Freitag, 07.11.2014, 12:00-17:00 Uhr, Rückfragenbeantwortung schriftlich: bis 05.12.2014, Abgabetermin der Planunterlagen: 03.03.2015.

Auslober sind der BDLA Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen vertreten durch die Landesgruppe Sachsen-Anhalt, Dagmar Welz, Vorsitzende. Die Wettbewerbsbetreuung übernimmt Erich Buhmann, Atelier Bernburg Landschaftsarchitekten, BDLA, Friedrichstraße 17, 06406 Bernburg, atelier.bernburg@t-online.de, die Auslobungsunterlagen gibt es unter: www.dropbox.com/sh/45zf4i1ouy61pfn/AADheIopvotTm7325D7dVrBZa

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 11/2014 .

Stadt+Grün Stellenmarkt

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=329&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=329&no_cache=1