"Flammende Gärten"

Das Fürstliche Gartenfest Schloss Wolfsgarten mit "zündenden" Ideen

Der Frankfurter Palmengarten präsentierte Früchte aus aller Welt in "brennenden" Farben.

Im Übergang vom Sommer zum Herbst "brennt" die Natur ihr letztes Feuerwerk ab. Blüten, Früchte und die Herbstfärbung sorgen letztmals für eine "heiße" Zeit im Jahr. Und so stand das Fürstliche Gartenfest Schloss Wolfsgarten in Langen, bei Frankfurt am Main unter dem Motto "Flammende Gärten". Vom 18. bis 20. September 2015 kamen 170 Aussteller und 19 300 Besucher holten sich Anregungen und Tipps.

Wie vielfältig die Bilder "Brennen" und "Flammen" umgesetzt wurden, zeigte die breite Palette von scharfen Chilis und geflammten Rosenblüten über herbstfärbende Gräser, Dahlien in allen Blütenfarben bis hin zu Gehölzen mit ihren schon bunten Blättern. Im Angebot waren auch flammende Glaskunst und edle Grills. In den Mustergärten und Schaubeeten wurde das Thema mit erdig-bunten Gartenbildern umgesetzt.

Pflanzungen aus Herbstastern oder Dahlien, sich verfärbenden Gräsern wie dem Japanischen Blutgras (Imperata cylindrica 'Red Baron') oder Zieräpfeln mit gelb-roten Früchten trugen das Motto. Der Frankfurter Palmengarten setzte das Thema Feuer und Grillen mit Blüten und floristischen Gestecken in Szene, sodass die Feuerstellen zu brennen schienen. Des Weiteren standen Pyrophyten im Blickpunkt, Pflanzen die an Feuereinwirkung angepasst sind oder davon gefördert werden.

Vor der Kulisse von Schloss Wolfsgarten waren herbstlich-flammende Blütenteppiche ausgebreitet. Fotos: Thomas Herrgen

Prämierungen

Einige Aussteller wurden wieder für besondere Pflanzen, Produkte oder die gesamte Stand-Idee gewürdigt. Den Landgraf-von-Hessen-Preis (Wolfskopf in Gold) erhielt Dr. Heinrich Niewöhner, Düsseldorf für die Fackellilie Kniphofia caulescens, deren Blüte einer brennenden Fackel ähnelt. Der Pressepreis in Gold ging an den Palmengarten Frankfurt "für seine zündende Idee, flammende Gärten für alle Sinne erlebbar zu machen". Und über den Schaugarten-Sonderpreis freute sich die Firma Japanträume Seidl, Wöllstadt "für ein perfektes, asiatisches Gestaltungskonzept."

Das Gartenfest bot auch in diesem Jahr eine Mischung aus Gartenmesse, Fachvorträgen, Kulturprogramm und Nachwuchsförderung, etwa mit einer Lehrbaustelle. Im kommenden Jahr findet die Veranstaltung vom 16. bis 18. September statt. Das Sonderthema lautet dann "Faszination der Gräser".

Weitere Informationen unter www.gartenfest.de

Thomas Herrgen

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 11/2015 .

Stadt+Grün Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=86++92&no_cache=1

Bauleiter/in (m/w/d), Appel bei Hamburg  ansehen
Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=86++92&no_cache=1