Künstliche Halbinsel wird als Spiel-, Sport- und Freizeitfläche genutzt

Der Baakenpark in Hamburg

von

Foto: Andrea Christmann

Im vergangenen Jahr wurde der Baakenpark, eine 1,6 Hektar große Spiel-, Sport- und Freizeitinsel, in Hamburg eröffnet. Diese künstliche Halbinsel soll sich in den nächsten Jahren zum sozialen Zentrum und Erholungsort des zukünftigen Quartiers Baakenhafen entwickeln. Zwischen den hochwassergeschützten Stadträumen und den tiefer gelegenen Kaipromaden ist der Baakenpark eine vielfältig nutzbare, leicht geneigte grüne Insel mit unterschiedlichen Niveaus. Er befindet sich inmitten der HafenCity und ist derzeit der jüngste in der Geschichte der...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 07/2019 .