Der Kampf um die Donauauen

Jahrzehntelang kämpften Umweltschützer für den Erhalt der Donauauen. In einem neuen Buch ziehen sie Bilanz - über die Erfolge, aber auch die Niederlagen ihres Einsatzes für Mensch und Natur. Nur wenige Planungen erhitzen die Gemüter von Naturschützern, Anwohnern und Lokalpolitikern so sehr, wie die Kanalisierung von Flüssen. Zuerst trafen es Isar, Lech und Inn. Dann wurde an der unteren Altmühl für den Bau des Rhein-Main-Donau-Kanals Tabula rasa gemacht und schließlich die Donau bis Straubing gestaut. Nur noch wenige Kilometer frei fließende...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 07/2015 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=235++233&no_cache=1