Rückführung eines industriell überzeichneten Areals in die historische Gestaltungsidee im Muskauer Park

Der Pücklersche Neißeuferweg

von

Karte D, SLUB Dresden, Zweigbibliothek Forstwesen.

Als letzter größerer "weißer Fleck" im zentralen Muskauer Schlosspark konnte der rund 300 Meter lange Pücklersche Neißeuferweg wieder dem historischen Parkgedanken zugeordnet werden. Dabei wurde die überlieferte Trennlinie zwischen Landschaftspark und Bewirtschaftungsflächen tradiert. Gleichzeitig sollte die Situation den sich wandelnden Nutzungsanforderungen gerecht werden.Historische Situation und EntwicklungHermann Fürst von Pückler-Muskaus (1785-1871) Parkschöpfung im Neißetal ist ein markantes Beispiel für den Einbezug frühindustrieller...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 02/2012 .