Warum gute Freiraumversorgung im Kleinen anfängt

Der Quartierspark um die Ecke

von

Foto: Doris Gstach

Es ist ein sonniger Tag im Herbst. Feierabend. Sie wollen einen der vielleicht letzten warmen Tage im Jahr genießen, einfach ein bisschen draußen sein, auf der Bank sitzen, die Sonne ins Gesicht scheinen lassen und den Leuten zuschauen. Leider ist es schon bald Abend und der kleine Park im Quartier mit den schönen alten Bäumen ist recht weit weg. Das lohnt sich für heute nicht mehr.Der Aufenthalt im Freiraum hängt maßgeblich vom Angebot ab. Optimalerweise befinden sich Freiräume verschiedenster Art und Größe fein verteilt über das gesamte...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 12/2019 .