Blumenschotterrasen fördert Biodiversität auf befestigten Flächen

Der Wildblumenschotterrasen - eine naturnahe Sonderbauweise

von

Foto: Ulrike Aufderheide

Wie ein Brennglas zeigt der (Wild-) Blumenschotterrasen die grundlegenden Eigenschaften biodiversitätsfördernder Gärten und Grünflächen: Hier werden echte einheimische Wildarten verwendet, Funktionsflächen werden so geplant und gebaut, dass auf ihnen die Biodiversität gefördert wird, außerdem hat die Pflege immer auch den ökologischen Wert der Flächen im Blick.Dabei bleibt der Pflegeaufwand oft gering, denn sehr magere Standorte sind in besonderem Maße biodiversitätsfördernd und hier haben klassische "Unkräuter" keine Chance. Beim...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 04/2020 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=95++31++253++237&no_cache=1