Die Anlage einer Obstwiese: Pflanzen und Pflegen mit Verstand

von

Foto: Michael Grolm

Streuobstwiesen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Der Naturschutz hat erkannt, dass dieser Lebensraum mit seinen rund 5000 Tier- und Pflanzenarten einer der artenreichsten Biotope in Europa ist. Doch erhält er sich nicht von alleine - er ist von Menschenhand entstanden und muss von Menschenhand gepflegt werden.Obstanlagen können nur überleben, wenn sie auf Dauer angelegt und genutzt werden. Das gelingt mit einem guten Management rund um die Planung, Pflege und wirtschaftliche Nutzung. Im Folgenden soll aufgezeigt werden, was dabei bedacht...
Mit einem Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe ProBaum 01/2018 .