Bundesgartenschau

Die Ausstellung Mittelrheintal wird von 2031 auf 2029 vorgezogen

Foto: Rainer Zeimentz

Mit 85,3 Prozent der Stimmen hat sich die Versammlung des Zweckverbandes Welterbe Oberes Mittelrheintal für die BUGA 2029 entschieden. Dass es nach der erfolgreichen Bundesgartenschau in Koblenz 2011 im Oberen Mittelrheintal eine zweite BUGA geben würde, war seit Mai dieses Jahres klar, nachdem die Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft mbH (DBG) der Bewerbung den Zuschlag erteilt hatte. Etwas später bot die DBG dem Zweckverband die Option, das ursprünglich für 2031 geplante Großereignis, das auf 67 Rheinkilometern zwischen Koblenz und...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 11/2018 .