Der Gedenkort Passagen für Walter Benjamin wird 20 Jahre alt

"... ein Bild von Klee, das Angelus Novus heißt ..."

von

Fotos, soweit nichts anderes angegeben, Sebastian Feldhusen

Im September 1940 befand sich der jüdische Philosoph und Literaturkritiker Walter Benjamin auf der Flucht vor der Gestapo. Mit anderen Flüchtlingen unternahm er den Versuch von Frankreich aus über Portbou, einem kleinen Küstenort an der spanisch-französischen Grenze, nach Lissabon zu gelangen. Von dort aus sollte es in die Vereinigten Staaten von Amerika gehen. Soweit ist es nicht gekommen. Ihm wurde die Einreise nach Spanien verweigert. Er sollte dem Deutschen Reich ausgeliefert werden. In der Nacht zum Folgetag verstarb Benjamin in einem...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 09/2014 .