Grünpflege

Ein Gerät, fünf Werkzeuge

Vergleichbar mit dem legendären Schweizer Taschenmesser bietet die Ego Antriebseinheit PH1400E mit fünf verschiedenen Werkzeugaufsätzen. Foto: Ego

Der Akku-Spezialist Ego hat ein neues Multifunktionswerkzeug auf den Markt gebracht. Vergleichbar mit dem legendären Schweizer Taschenmesser bietet die Ego Antriebseinheit PH1400E mit fünf verschiedenen Werkzeugaufsätzen eine ungeheure Bandbreite an Anwendungsmöglichkeiten. Heckenschere, Hochentaster, Rasentrimmer, Freischneider und Kantenschneider bieten anspruchsvollen Gartenprofis für jede Aufgabe das richtige Tool. Ein sicherer Kupplungsmechanismus ermöglicht dabei den schnellen und einfachen Wechsel der Aufsätze, zusätzliches Werkzeug ist dafür nicht nötig.

Ebenfalls erhältlich ist eine 75 cm lange Carbon-Verlängerungsstange, um auch hohe Hecken oder höhere Äste zu erreichen. Eine massive, 7 mm starke Stahlwelle überträgt dabei das hohe Drehmoment des zwei Kilowatt starken bürstenlosen Elektromotors, der für die richtige Balance am Heck der Antriebseinheit sitzt. Die Drehzahl lässt sich per Schiebeschalter in zwei Bereichen voreinstellen und ist dann stufenlos über einen "Gashebel" steuerbar.

Die Energie liefert wie bei allen Ego Power+ Geräten der innovative Arc-Lithium-56-V-Akku, den es in fünf verschiedenen Kapazitätsgrößen gibt (2,0/4,0/5,0/6,0/7,5 Ah). Das einzigartige, bogenförmige Design sorgt dank der vergrößerten Oberfläche für maximale Kühlung - alle Zellen werden von der kühlenden Umgebungsluft "umspült". Im Gegensatz zu herkömmlichen, quaderförmigen Akkus, wo Zellen eng gebündelt sind und damit schnell überhitzen und abschalten, leitet das patentierte Arc-Design die Wärme effektiver ab. Zusätzlich ist jede einzelne Zelle vom einzigartigen Keep Cool Phasenwechselmaterial umgeben, das Wärmeenergie absorbiert. Eine integrierte Software und Mikroprozessoren überwachen und steuern als intelligentes Power-Management-System ständig jede einzelne Zelle, sodass immer die maximale Energie und Laufzeit zur Verfügung steht. Zu guter Letzt ist der Akku an der Außenseite des Gerätes angebracht und nicht im Gerät eingeschlossen. Das hält ihn kühl und er liefert länger konstante Leistung. Für die Sicherheit sorgt ein robustes, gummiertes Akkugehäuse, das Stöße und Vibrationen absorbiert sowie eine harzbeschichtete Elektronik, die so gegen Staub und Feuchtigkeit geschützt ist. Dank dieses intelligenten, gesamtheitlichen Konzepts wird nicht nur die branchenweit höchste Energiekapazität in einem tragbaren, handgeführten Akku erreicht, der Ego Power+ Arc-Lithium-56-V-Akku besitzt auch eine extrem kurze Ladezeit.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 07/2017 .

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=508++264&no_cache=1