Neues Entrée für die Memminger Altstadt

Elsbethenareal und Schrannenplatz

von , , ,

Foto: club L94 Landschaftsarchitekten GmbH, Fotoatelier2 Holtschneider & Peetz

Die durch das späte Mittelalter geformte Memminger Altstadt weist ein ausgesprochen geschlossenes räumliches Stadtbild auf. Das Raumerleben in der als Ensemble denkmalgeschützten Altstadt ist geprägt vom Wechsel zwischen schmalen Gassen, Stadtadern und intimen Innenhöfen einerseits, sowie der Abfolge sich aufweitender, platzartiger Räume andererseits. Das Elsbethenareal und der Schrannenplatz bilden das Entrée respektive den Abschluss in einer Abfolge von verschiedenartigen Plätzen in der Memminger Altstadt. Zusammen mit dem neu umgebauten...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 02/2014 .