Der geplante Gedenkort Hannoverscher Bahnhof in der Hamburger Hafencity

Erinnern im öffentlichen Park

von

Foto: Kristina Vagt

Seit der Jahrtausendwende entwickelt sich die Hamburger Hafencity zu einem neuen Stadtteil. Inmitten dieses 355 Hektar großen Areals zwischen Innenstadt, Elbe und Elbbrücken wird künftig ein Gedenkort an ein dunkles Kapitel der Hamburger Stadtgeschichte erinnern: an die Deportationen von 7692 Juden, Roma und Sinti, die vom damaligen Hannoverschen Bahnhof aus erfolgten. Der Gedenkort Hannoverscher Bahnhof wird Bestandteil des Lohseparks sein, dem zentralen Park der Hafencity mit zahlreichen Nutzungsfunktionen.In der Hafencity - wie auch an...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 09/2014 .