Festakt Deutscher Landschaftsarchitektur-Preis 2017

Erster Preis an das Büro Planorama für den Rheinboulevard vergeben

Foto: Manuel Frauendorf, bdla

Am 29. September 2017 wurden in Berlin die Auszeichnungen und der Erste Preis im 13. Jahrgang des Wettbewerbs Deutscher Landschaftsarchitektur-Preis vergeben. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Landschaftsarchitektur-Preis 2017 wurde das Projekt "Rheinboulevard, Köln-Deutz", Entwurfsverfasser ist das Büro Planorama Landschaftsarchitektur. Maik Böhmer und Markus Loh nahmen gemeinsam mit dem Auftraggeber, Dr. Joachim Bauer für das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen der Stadt Köln den Preis von Staatssekretär Gunther Adler und bdla-Präsident...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 11/2017 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=329++467++247&no_cache=1