Grundlagen für eine zielgruppenorientierte Planung

Freiräume für Kinderkrippen

von

Foto: Nora Huxmann

Was hat der Krippenausbau mit Landschaftsarchitekten und Freiraumplanern zu tun? Viel, so erklärte die Autorin schon 2010 in ihrer Masterarbeit an der Universität Kassel, am damaligen Fachgebiet Landschaftsbau/Vegetationstechnik.¹ In Anbetracht der fortdauernden Diskussionen um die Krippenbetreuung in Deutschland sind die Ergebnisse nach wie vor hochaktuell. Freiraumqualitäten wurden und werden in der bisherigen Diskussion vernachlässigt, nun plädieren Einzelstimmen für einen vorübergehenden Verzicht auf "bauliche Standards" um Ausbauziele zu...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 05/2013 .