Denkmalpflegerische Herausforderungen in Niederösterreich

Fürstlich liechtensteinische Landschaftsgestaltung

von

Foto: Christian Hlavec 2014

Anfang des 19. Jahrhunderts erwarb Fürst Johann I. von Liechtenstein (1760-1836) die Grundherrschaften "Veste Liechtenstein" und "Burg Mödling". Dies war der Beginn einer umfassenden Landschaftsgestaltung, die sich heute südlich der Bundeshauptstadt Wien über die drei niederösterreichischen Gemeinden Maria Enzersdorf, Mödling und Hinterbrühl erstreckt. Die kostspielige Umgestaltung war Teil einer Landesverschönerung, die mit einer Modernisierung der Landwirtschaft einherging und zahlreiche Herrschaften und Güter umfasste, die Fürst Johann I....
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 10/2015 .