Urban Gardening als Herausforderung für die Freiraumplanung

Gartenamtsleiter müssen ihre Rolle neu definieren

von

Foto: Volker Lange

Urban Gardening ist seit einigen Jahren deutschlandweit ein fester Begriff für das Gärtnern in der Stadt im weitesten Sinne. Ursprünglich in den USA in den 1970ger Jahren erfunden, sind der Begriff wie auch dessen Bedeutung inzwischen weltweit bekannt und beides wird auch weiterhin von den verschiedensten Akteuren propagiert und die zugrundeliegenden Ideen verbreitet - so verschieden diese im Einzelnen auch sind.Die Beschäftigung mit dem Thema ist aus Sicht einer Stadtverwaltung evident, da es sich um eine neue Nutzungsform des öffentlichen...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 03/2015 .