Artenreiche Vegetationsausstattung in gebrauchsfähigen Straßenräumen

Gehwegränder - mehr als nur Abstandsgrün

von

Foto: Sebastian Hobmeier

Der Grundstein ist das SubstratIm hoch verdichteten städtischen Straßenraum wird der Vegetation wenig Platz eingeräumt. Meist verhindern Anlage und Pflege des geringen vegetationsfähigen Flächenanteils, dass sich ästhetisch ansprechende, artenreiche und nutzungsangepasste Vegetation entwickeln kann. Die Rede ist hier im Wesentlichen von Rest- und Randflächen zwischen Gehweg und daran angrenzenden Nutzungen, wie der Fahrbahn und der Bebauung (Fassade) oder der Grundstückseinfassung (Zaun, Mauer, Hecke). Das überwiegend von städtischer und...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 09/2021 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=409++345&no_cache=1