Gesetzesreform

Gewährleistungs- und Bauvertragsrecht im BGB neu geregelt

Foto: Rainer Sturm, pixelio.de

Der Bundestag hat das Gesetz zur Reform des Bauvertrags und zu Änderungen der kaufrechtlichen Mängelhaftung (Gewährleistung für Aus- und Einbaukosten) auf den Weg gebracht. Das neue Gesetz, das zum 1. Januar 2018 in Kraft tritt, ändert die Gewährleistung für Aus- und Einbaukosten. Es gilt nun das Verursacherprinzip bei der Haftung für fehlerhaftes Material. Bringen Lieferanten mangelhafte Materialien in den Bauprozess ein, kann die ausführende Baufirma dafür nicht haftbar gemacht werden - was auch Betrieben des Garten- und Landschaftsbaus mehr...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 05/2017 .