bauma 2019

Größer, digitaler, nachhaltiger

In der Gesamtfläche ist die bauma auf 614 000 Quadratmeter gewachsen, eine Fläche so groß wie knapp 86 Fußballfelder. Foto: Messe München

Die weltweit bedeutendste Baumaschinenmesse startet 2019 mit einem neuen Messerekord: Über 3500 Aussteller aus 55 Ländern präsentieren sich vom 8. bis 14. April in München, das sind fast 100 mehr als noch 2016. Auch erwarten die Veranstalter einen neuen Besucherrekord. So könnte die Marke von 600 000 geknackt werden. In der Gesamtfläche ist die bauma ebenfalls gewachsen auf 614 000 Quadratmeter, eine Fläche so groß wie knapp 86 Fußballfelder. Partnerland der Messe ist in diesem Jahr Kanada.

Die Branche via Augmented Reality erleben

Eines der großen Themen in München wird die Digitalisierung sein. So können schon heute Baumaschinen mit vielfältigen Sensoren und Kommunikationsschnittstellen ausgestattet werden. Mit den erfassten Daten lassen sich zum Beispiel Arbeitsleistung, Verbrauch und Standort kontrollieren, vorausschauende Wartungsintervalle definieren oder Betriebskosten ermitteln. Erstmals haben Besucher in Halle B0 auch die Möglichkeit, die Branche virtuell zu erleben - dank Virtual- und Augmented Reality. Eine Kombination aus Bild, Ton oder sensorischer Feedbacks wie Wind macht es möglich. "Der Standfläche sind Grenzen gesetzt, die digitale Fläche ist grenzenlos. Mit neuen virtuellen Angeboten bringen wir die Baustelle in die Messehalle und bauen unser digitales Portfolio aus", sagt bauma-Projektleiterin Mareile Kästner von der Messe München.

Innovationen für mehr Nachhaltigkeit

Die Baubranche hat naturgemäß einen sehr großen ökologischen Fußabdruck. Wie sich dieser verringern lässt, ist ebenfalls im Fokus der Aussteller, die ihre Innovationen in Richtung Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und Umweltschutz vorstellen. Unter anderem wird zu sehen sein, wie mit Kunstschnee Staub gebunden werden kann sowie neue Verlegekonzepte für Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungs-Leitungen und die neuesten Entwicklungen im Bereich Elektronantrieb. Einige der Neuheiten haben dabei gute Chancen, mit dem bauma-Innovationspreis prämiert zu werden.

Bewerbung von 138 Herstellern aus dem In- und Ausland

Der Preis, für den sich 138 Hersteller aus dem In- und Ausland beworben haben, wird in diesem Jahr zum zwölften Mal verliehen. Prämiert werden Innovationen in den Kategorien Maschine, Komponente/digitale Systeme, Bauwerk/Bauverfahren/Bauprozesse, Wissenschaft/Forschung und Design. Die fünf Sieger werden am Vorabend der bauma in der Allerheiligen-Hofkirche in der Münchner Residenz geehrt.

Die Veranstalter erwarten 600 000 Fachbesuchern – ein neuer Besucherrekord. Foto: Messe München

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 04/2019 .

Stadt+Grün Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=169++335++129&no_cache=1

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=169++335++129&no_cache=1