Im Saarland liegen die Schulden pro Einwohner bundesweit am höchsten, in Schleswig-Holstein am niedrigsten

Große Unterschiede bei der Verschuldung deutscher Kommunen

Foto: CC BY-SA 3.0

Das Statistische Bundesamt hat in einer aktuellen Veröffentlichung die Verschuldung der Kommunen zum Jahresende 2012 verglichen. Dabei weisen die Städte und Gemeinden im Saarland mit einer Verschuldung in Höhe von 6220 Euro pro Einwohner den höchsten Wert auf. Dahinter folgen die hessischen (5173 Euro) und nordrhein-westfälischen (4426 Euro) Kommunen. In allen drei Bundesländern ist der Schuldenstand in den vergangenen Jahren deutlich angewachsen. Ganz im Norden ist die Pro-Kopf-Verschuldung am geringsten: In Schleswig-Holstein beträgt sie im...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 10/2014 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=342&no_cache=1