Sommer-Spiele in kultivierter Wildnis, Winter-Spiele im Gewächshaus

Immergrün für den Nachwuchs

von

Foto: wikimedia commons, public domain, Arpingstone

Nicht nur zur Sommerzeit, sondern auch im Winter, wenn es schneit (oder auch nicht), stehen der Öffentlichkeit grandiose, piekfeine, überdachte und bei Kälte geheizte halböffentliche Räume zur Verfügung. Sie heißen gern "Einkaufsparadiese". Oft gibt es gratis als Dreingabe Berieselung mit aufdringlicher, meist mäßiger Musik, selten sogar etwas Grün. Ob als Passagen nach dem Modell der berühmten Pariser Passages couverts des 19. Jahrhunderts, heute oft auch "Galleria" nach Mailänder Muster genannt, oder als riesige Einkaufszentren von einer oder...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 07/2018 .