Florian Bellin-Harder

In der Schwebe - Vegetationsdynamik und Pflegeprognostik

Der Autor überträgt in seiner Dissertation ein für die deutsche Romantik wesentliches Merkmal der Darstellung der Ruine, nämlich das Schwebephänomen der Vergänglichkeit, gewissermaßen programmatisch von dem Objekt der Untersuchung - der Löwenburg in Kassel Wilhelmshöhe - auf den Gegenstand die Vegetation. Eine etwas umfänglich geratende Einleitung widmet sich immer wieder legitimierend der Rolle und Bedeutung dieser zwei Fachsegmente in der Disziplin der Landschaftsplanung und -architektur, deren Annäherung an einem prägnanten Beispiel...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 02/2014 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=216++329++330&no_cache=1