Stadtmöbel

Individuelle Anfertigungen für Freianlagen

Individuelle Anfertigungen wie die Parcour-Treppenbank lassen fertiggestellte Bauvorhaben ausgefeilter erscheinen. Foto: Union FreiraumMobilar

Immer häufiger ist bei der Planung von Freianlagen der Einsatz von individuell gefertigten Möblierungselementen zu beobachten, die die fertiggestellten Bauvorhaben mit der Attraktivität der maß- und passgenauen Konzeption deutlich ausgefeilter erscheinen lassen.

Eine Vielzahl von Materialien stehen für das zu entwickelnde Stadtmobiliar zur Verfügung, von Naturstein, Stahl, Holz, Glas, HPL über Verbindungstechniken bis hin zum Oberflächenschutz - und das alles in verschiedensten Güte- und Qualitätsstufen. Landschaftsarchitekten und Planer schätzen die Vielfältigkeit der Möglichkeiten bei der Umsetzung neuer Ideen, jedoch ist der Aufwand für die Realisierung nicht zu unterschätzen.

Gerade bei großformatigen Außenmöbeln wie Podesten oder Decks oder bei komplexen Abwicklungen über mehrere Ebenen ist die Auslagerung der Detailplanung für anspruchsvolles Freiraummobiliar an renommierte Hersteller mit langjähriger Erfahrung empfehlenswert. Diese Fertigungsbetriebe sind vertraut mit der Materialauswahl in Abhängigkeit von der gewünschten Form und Funktionalität unter gleichzeitiger Beachtung der Vorgaben seitens der Architektur beziehungsweise der Planer. In einem bilateralen Prozess oder sogar unter Einbeziehung von Bauherr oder Nutzer werden so die Ideen immer weiter optimiert bis hin zur Erstellung von exakten Fertigungszeichnungen und Leistungsbeschreibungen.

Die Entwicklung kundenspezifischer Lösungen wird im deutschsprachigen Raum von wenigen spezialisierten Fertigungsbetrieben angeboten, so zum Beispiel von Union-FreiraumMobiliar, einem seit über 45 Jahren tätigen Unternehmen in Kiel, das europaweit ausliefert. Der Hersteller versteht sich als Schnittstelle zwischen Design und Technik und bietet einen umfassenden Service von der geistigen Aufnahme der Vorgaben und Ideen bis zur Verfügungstellung von Detailplänen aus der hauseigenen Konstruktionsabteilung in CAD Autocad Inventor 3 D zur direkten Implementierung in die Ausführungsplanung des projektierenden Büro.

Genormte Werkstoffe, technische Innovationen und neue Produktionsverfahren - oftmals ist die Flut der Fachinformationen sehr groß. Als Produktmanufaktur mit Gestaltungsanspruch und der Ambition zur Verwendung von erstklassigen Grundmaterialien für lange Standzeiten offeriert das Unternehmen Informationen für Freiraumplaner und Architekten über die möglichen Werkstoffe mit Aussagen über Vor- und Nachteile beim Einsatz im gewählten Umfeld. Besonders bei dem Thema "Holz" besteht häufig Informationsbedarf über Nachhaltigkeit, Zertifizierungsagenturen, die EU-Holzhandelsverordnung, Dauerhaftigkeitsklassen und natürlich über die gewünschte Holzart - ob heimisch oder tropisch, Laub- oder Nadelholz, naturbelassen oder (chemisch) behandelt.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 05/2019 .

Stadt+Grün Stellenmarkt

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=535++272&no_cache=1