Landmarken aus fünf Kontinenten auf der IGA Berlin 2017

Internationale Gartenkabinette der renommiertesten Landschaftsarchitekten eröffnet

Foto: Hendrik Behnisch

Die Internationale Gartenschau (IGA) Berlin 2017 macht Schluss mit Themengärten, die zu über 90 Prozent aus schwarzem Schotter oder gefärbtem Rindenmulch bestehen. "So etwas wollen wir hier nicht haben", hatte IGA-Geschäftsführer Christoph Schmidt bereits vor zwei Jahren klargestellt. Schmidt hat Wort gehalten: Bei der Eröffnung der IGA Berlin 2017 am 13. April 2017 offenbarten die neun internationale Gartenkabinette der Öffentlichkeit erstmals ihre betörende ästhetische Vielfalt. Auch über das Gartenfestival hinaus sollen die Schaugärten ihren...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 05/2017 .