Von erlernten Seh- und Deutungsmustern zu „Wald“

"Ist das ein Wald oder ein Park?"

von

Foto: Corinna Jenal

Was gesellschaftlich unter einem "Wald" verstanden werden kann, unterliegt häufig einer vielfach unhinterfragten Selbstverständlichkeit und wird häufig als objektiv gegeben hingenommen. Dabei sind sowohl die physischen Grundlagen als auch die gesellschaftlichen Deutungsmuster lediglich das vorläufige variable Ergebnis eines stetigen Prozesses. In sozialkonstruktivistischer Grundperspektive vollzieht sich die Zusammenschau von physischen Objekten zu "Wald" ähnlich wie auch bei "Landschaft" auf Grundlage erlernter Seh- und Deutungsmuster und der...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 09/2020 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=63&no_cache=1